Newsletter | Angebote  |  Onlineshop  |  Sitemap  |  Extranet
 
vergroessern vergroessern

Kinder- & Jugendbrillen

Kinder- und Jugendbrillen erfahren täglich hohe Belastungen.
Wir halten verschiedene Lösungen und Hersteller für Sie bereit.

Eschenbach OIO TITANflex  -  Die macht was mit !

Durch ihr einzigartiges Material TITANflex lässt sie sich knautschen und verbiegen und nimmt danach ihre ursprüngliche Form sofort wieder an - als ob nichts gewesen wäre. Die OIO ist federleicht und gibt bei Druck nach. Das verringert das Verletzungsrisiko beim Spielen und Toben.

Leicht und günstig!
Passend zu der stabilen Fassung liefern wir Ihnen günstig bruchfeste Kunststoffgläser. Da viele Jugendliche ab 15 Jahren selber am Straßenverkehr teilnehmen empfehlen wir die Gläser zu entspiegeln.

Was ist TITANflex?
TITANflex kommt aus der Weltraumforschung. Es ist ein einzigartiges, hochintelligentes Material. Das Besondere an TITANflex: TITANflex hat ein Formgedächtnis. Es nimmt nach einer Verformung sofort wieder die ursprüngliche Form an.

TITANflex ist eine Metalllegierung, die unter anderem - wie der Name verrät - Titan enthält. Es ist äußerst hart und gleichzeitig unglaublich flexibel. Durch die nahezu konstante Spannung über einen weiten Dehnungsbereich wurde TITANflex ursprünglich in medizinischen Instrumenten für diagnostische und therapeutische Zwecke und in der Chirurgie eingesetzt. Der Grund: TITANflex ist etwa 10 mal flexibler als herkömmlicher Federstahl. Diese hervorragende Flexibilität wird durch den "memory metal-Effekt" bewirkt. Überdies ist TITANflex extrem leicht. Diese Leichtigkeit ist einer der Gründe für den unvergleichlichen Tragekomfort der TITANflex-Brillen.

Härte, Leichtigkeit & Flexibilität: Genau das ist die unschlagbare Kombination, die TITANflex zu einem optimalen Material für die Herstellung hochwertiger Brillen macht.

Quelle: Eschenbach Optik

Weg zum "Adlerauge"

1.Monat
Kontrastreiche Umrisse werden erkannt. Aber nicht besonders scharf! Hell und Dunkel können unterschieden werden.

2.Monat
Strukturen eines Gesichtes oder grobe Muster werden erkannt.

3. und 4. Monat
Die Eltern "ernten" ein Lächeln.

5. Monat
Die Eltern werden deutlich erkannt! 

6. Monat
Gezieltes Greifen nach Gegenständen

7. Monat
Dinge in die Hand zu nehmen und zu drehen oder zu wenden klappt schon ganz gut.

8. Monat
Feinheiten im Gesicht der Eltern (Augen, Nase, Mund) können unterschieden werden. Bekannte und fremde Gesichter werden erkannt.

9. Monat
Daumen und Zeigefinger werden aktiv ("Pinzettengriff")

11. Monat
Auf die Frage "Wo ist Papa?" wendet das Kind den Kopf, um ihn zu suchen.

12.Monat
Am Ende des ersten Lebensjahres gibt das Kind den Eltern ganz gezielt Gegenstände in die Hand.

1. bis 5. Lebensjahr
Die Sehschärfe des Auges wird immer besser. Der Augenarzt sollte die Entwicklung in dieser Zeit regelmäßig kontrollieren um eine evtl. Schwachsichtigkeit zu verhindern.